Feuerwehr StroheimRETTEN-LÖSCHEN-BERGEN-SCHÜTZEN

Ball 2017

Sturmschaden

Mit Sturmböen über 100 km/h und Starkregen ist in der Nacht auf Mittwoch eine Kaltfront von Westen her über Österreich gezogen. Um ca. 23:00 Uhr erreichte das Tief „Gonzalo“ auch das Gemeindegebiet von Stroheim.

 

Wir kamen aber nahezu ungeschoren davon.
Am Morgen des 22. Oktober 2014 wurde schließlich die Feuerwehr Stroheim um 05:44 Uhr zu einem Sturmschaden ins Aschachtal alarmiert.

 

Als die Feuerwehren am Einsatzort eintrafen, blockierte ein abgeknickter Ast einen Teil der Strasse, der rasch entfernt werden konnte und somit die Einsatzkräfte wieder ins Feuerwehrhaus einrücken konnten.
Einsatzende: 6:33 Uhr.