Feuerwehr StroheimRETTEN-LÖSCHEN-BERGEN-SCHÜTZEN

Landes-Katastrophenschutzübung 2015

Am 27. November um 14:00 Uhr fand eine Bezirksweite Katastrophenschutzübung, die von der Bezirkshauptmannschaft Eferding einberufen wurde statt. Die Feuerwehr Stroheim erhielt den Auftrag, mit der Gemeinde Stroheim jeweils ihre Krisenstäbe aufzubauen.

 

Da bei Katastrophenfällen jeweils eine Behördliche Einsatzleitung, sowie eine Technische Einsatzleitung zu bilden ist, trafen die beiden Stäbe um 13:30 Uhr am Freitagnachmittag gemeinsam zur Kat-Übung im Feuerwehrhaus Stroheim zusammen.

 

Übungsannahme war ein großräumiger Eis- und Schneedruck. Betroffen waren die Gemeinden Stroheim und Hartkirchen. In der Bezirkshauptmannschaft Eferding wurde ein Krisenstab mit der Behördlichen Einsatzleitung zusammen mit der Technischen Einsatzleitung des Bezirks-Feuerwehrkommandos Eferding sowie weiterer Rettungsorganisationen gebildet.

 

Geübt wurde die Zusammenarbeit mit den Behörden und Einsatzorganisationen in den betroffenen Gebieten mit realen Übungs-Beispielen, wobei die Kommunikation untereinander so gut wie ausschließlich über DIGIKAT (Digitaler Katastrophenschutzplan) erfolgte.

 

Übungsende war um ca. 16:50 Uhr