Feuerwehr StroheimRETTEN-LÖSCHEN-BERGEN-SCHÜTZEN

Atemschutzträger stellen sich Leistungstest

Der Atemschutz-Leistungstest wurde heuer erstmals im Zuge der Atemschutz-Übung am vergangen Freitag, den 4. November durchgeführt. Der Zweck dieses Tests ist die Feststellung der Leistungsfähigkeit der Atemschutzträger. Die Teilnehmer sollen ein Gefühl für ihre persönliche Fitness und die körperliche Eignung für den Atemschutz-Einsatz erhalten. Wird der Test wiederholt nicht bestanden, ist die Tauglichkeit für den AS-Einsatz zu hinterfragen.
 
Der Test selbst muss ab 2016 jährlich mit schwerem Atemschutz durchgeführt werden. In fünf Stationen werden unter anderem Kraft, Ausdauer und Motorik der Teilnehmer auf die Probe gestellt. Die dabei durchgeführten Belastungsübungen sind:
 

  • 1. Station (4 min): 100 m gehen mit und ohne Last (2 × 16 kg schwerer Kanister oder Feuerlöscher)
  • 2. Station (3,5 min): Stiegen steigen: 90 hinauf und 90 hinunter
  • 3. Station (2 min): Hämmern eines LKW-Reifens über 3 m
  • 4. Station (3 min): Abwechselndes unterkriechen und übersteigen von Hindernissen (3 Runden)
  • 5. Station (2 min): Einfaches Rollen eines C-Druckschlauches

 
Das Ergebnis der ersten Durchführung des Tests ist ein erfreuliches: alle Teilnehmer haben bestanden!
Danke unserem Atemschutzwart Christoph Schatzl für die Vorbereitung und Durchführung des Leistungstests.