Feuerwehr StroheimRETTEN-LÖSCHEN-BERGEN-SCHÜTZEN

Heiße Einsatzübung: zwei Fahrzeugbrände im Steinbruch

Telefonisch wurde die Feuerwehr Stroheim am 28. Oktober zu einem simulierten Verkehrsunfall im Steinbruch Fuchsmeier in Unterleiten alarmiert, bei dem ein PKW in Brand geriet.

Da bei der Anfahrt zum Übungsort doch einige Minuten verstrichen, hatte das Feuer ausreichend Zeit sich auch auf den Kleintransporter auszubreiten, mit dem der PKW gemäß Übungsannahme kollidiert war.
 
Ein Atemschutztrupp des Tanklöschfahrzeuges begann unmittelbar damit, den Brand mit der Hochdruck-Schnelleinrichtung zu bekämpfen, während der Rest der Fahrzeugbesatzung einen Schaumangriff vorbereitete. Wie sich herausstellte, konnte der Brand mit dem HD-Rohr schnell unter Kontrolle gebracht werden.
 
Als aber das Schaumrohr einsatzbereit war, setzten die Atemschutzträger damit die Brandbekämpfung fort. Einige Brandherde im Motorraum bzw. im Bereich des Tanks der beiden Fahrzeuge wiedersetzten sich allerdings hartnäckig den Löscharbeiten. Mittels Brechstange wurden die betroffenen Bereiche geöffnet und schließlich auch hier die letzten Flammen gelöscht.
 
Während die Gruppe des Tanklöschfahrzeuges den Brand bekämpfte, kümmerte sich die Besatzung des Löschfahrzeuges um die Herstellung der Wasserversorgung und die Absicherung des Einsatzortes. Aufgrund der regen Übungsteilnahme waren auch die Florianstation im Feuerwehrhaus sowie das Kommandofahrzeug besetzt, welches die Aufgabe der Einsatzleitstelle übernahm und den Atemschutz-Sammelplatz einrichtete.