Feuerwehr StroheimRETTEN-LÖSCHEN-BERGEN-SCHÜTZEN

Ausbildung zum Verkehrsregler

Fünf Kameraden der Stroheimer Feuerwehren nahmen an der Verkehrsregler Ausbildung des Bezirkes Eferding am 9. November in Hartkirchen teil.

Bei Einsätzen im Straßenverkehr kommt es immer wieder vor, dass Feuerwehren neben der Absicherung der Unfallstelle auch die Regelung des Verkehrs übernehmen müssen. Speziell auf viel befahrenen Straßen und im Kreuzungsbereich ist das eine herausfordernde Aufgabe. Im Zuge der Verkehrsregler Ausbildung erlernen Feuerwehrmitglieder die dafür notwendigen Fähigkeiten und sammeln praktische Erfahrungen.
 
Im theoretischen Teil des Lehrgangs werden die rechtliche Grundlagen und Pflichten des Verkehrsreglers behandelt. Der Großteil der Zeit wird aber mit der praktischen Ausbildung verbracht, die sich auf der B131 im Ortsgebiet Hartkirchen abspielt. Dort gilt es die Kreuzung im Bereich des Feuerwehrhauses Hartkirchen zu regeln und kurz nach der Landesmusikschule eine Fahrbahnhälfte zu sperren und den Verkehr wechselseitig anzuhalten. Eine Wiederholung und Vertiefung des Themas “Absicherung von Einsatzstellen” gehört auch zum Programm.
 
Das Ausbildner Team wurde von drei Polizisten ergänzt, die sowohl in der theoretischen als auch praktischen Ausbildung wertvolle Informationen und Erfahrungen an die Teilnehmer weitergaben und bei den praktischen Übungen im Straßenverkehr unterstützten.
 
Insgesamt nahmen 41 Feuerwehrmänner und -Frauen an der Ausbildung teil. Von der Feuerwehr Stroheim dürfen wir Otto Hehenberger und Patrick Wiesinger und von der Feuerwehr Mayrhof-Reith Stefan Hinterleitner, Lukas Hofer und Tobias Stadelmayer herzlich zum erfolgreich absolvierten Lehrgang gratulieren!
 

Kommandant der FF Mayrhof-Reith Andreas Hofer, Stefan Hinterleitner, Tobias Stadelmayer, Lukas Hofer, Patrick Wisienger, Otto Hehenberger.